Einrahmung nach Maß

Bilder, Kunstdrucke, Gemälde, Stickereien, Leinwände und Co. sind uns herzlich willkommen. Wir finden mit Ihnen zusammen eine individuelle und passende Lösung, um aus Ihrem Kunstwerk einen dekorativ wertvollen Gegenstand zu machen. Sie fragen sich, welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen? Wir erklären es Ihnen.

Der Rahmen

Sicher kann man seine Bilder auch mit Heftzwecken an die Wand pieksen. Doch ein Rahmen dokumentiert nicht nur Stil, sondern hat auch Vorteile. Durch den Rahmen ist das eingerahmte Objekt vor äußeren Einflüssen geschützt, es setzt sich deutlich von der Wand ab und zusätzlich führt der Rahmen den Blick des Betrachters in das Bild.

Ihnen, steht eine Auswahl von ca. 300 Zuschnittleisten (individuelle Größe) und ein weiteres Sortiment an diversen Wechselrahmen (feste Größe) aus Metall oder Holz zur Verfügung.

Das Glas

Damit Ihr Bild vor äußeren Einwirkungen geschützt wird, empfehlen wir ein Glas oder eine Bildveredelung zu nutzen. Bei dem Glas unterscheiden wir zwischen Hochglanz, Anti- Reflex und Museumsglas. Hochglanz Glas spiegelt oftmals sehr stark, besonders wenn Lichtquellen direkt auf das Bild einwirken, dieses Glas wird meistens in Standard-Wechselrahmen verwendet. Bei dem Antireflexglas wird das Problem der Reflexion durch eine auf das Glas aufgebrachte Matt-Schicht aufgehoben. Dadurch nimmt die Farbbrillanz des Bildes etwas ab. Das hochwertigste Glas ist das Museums-Glas, hier werden durch eine spezielle Beschichtung 99% der Reflexionen absorbiert. Es entsteht eine einzigartige Brillanz, als ob sich kein Glas über dem Bild befindet.

Die Bildveredelung ist eine Kombination aus Kaschierung (Aufziehen des Bildes auf einen festen Untergrund) und der Versiegelung der Bildoberfläche. Hierbei schützt eine spezielle Folie die Bildoberfläche, die dadurch abwischbar und antireflektierend wird. Nicht zu unterschätzen ist auch die Gewichtseinsparung durch das fehlende Glas. Eine Bildveredelung sollte allerdings nicht bei Originalen angewandt werden, da diese nicht mehr rückgängig gemacht werden kann.

Das Passepartout

Ein Passepartout verstärkt den Charakter des gerahmten Bildes, ohne ihn zu verändern. Das Passepartout schafft ein ruhiges Umfeld für Ihr Kunstwerk; es unterstreicht gestalterische Besonderheiten und fördert den Eindruck optischer Tiefe. Ebenfalls schützt das Passepartout durch den Abstand von Glas zu Bild vor Schäden die durch direkten Kontakt mit dem Glas entstehen können. Passepartouts gibt es in den unterschiedlichsten Farben und Strukturen. Bei einer Auswahl von über 100 verschiedenen Farbkombinationen und Oberflächen sind kaum gestalterische Grenzen gesetzt. Durch ein Tiefenpassepartout können sie die Bildwirkung der optischen Tiefe noch verstärken.

Die Kaschierung

Sie kennen das doch bestimmt auch, man rahmt ein großes Poster ein und nach kurzer Zeit fängt es an sich zu wellen. Dieses Übel kann man auch noch nachträglich, durch eine Kaschierung verhindern. Bei einer Kaschierung wird Ihr Bild auf einen festen Träger gezogen. Bei Stickereien ist es auch empfehlenswert eine Kaschierung zu nutzen. Durch die Kaschierung kann die Stickerei exakt ausgerichtet und der Wellenschlag vermieden werden.

Der Keilrahmen

Ihr Foto auf Leinwand gespannt ist eine sehr hochwertige und zeitgemäße Präsentation Ihrer Fotos und Grafiken. Ihr Foto wird auf echter Künstlerleinwand gedruckt und auf stabilen 2 cm oder 4 cm dicken Keilrahmen gespannt sowie mit UV-Schutzlack geschützt. Dadurch erhält Ihr Bild die Wirkung eines Gemäldes.

Die Aufhängung

Bei der Anbringung des Bildes sollten sie unbedingt auf die folgenden Aspekte achten. Nutzen Sie so viele Aufhängungspunkte wie möglich aus. Bilder, die nur an einem einzigen Nagel hängen, verlieren schnell an Stabilität. Wer kein gutes Augenmaß hat, sollte sich ruhig der guten alten Wasserwaage bedienen. Bei der Anbringung mehrerer Kunstwerke unterschiedlicher Größen nebeneinander, empfiehlt es sich, alle Rahmen an der Ober- oder Unterkante des größten Rahmens auszurichten. Sie erreichen so eine ruhige Wandgestaltung. Hängen Sie Ihre Bilder nach Mäglichkeit etwas unter Augenhöhe auf (im Verhältnis 1/3 zu 2/3). Ausgenommen bei speziellen Bedingungen wie z.B. Nischen oder Dachschrägen.

Das waren ein paar Informationen zum Thema Einrahmungen. Wir hoffen, das wir Ihnen ein wenig weiter helfen konnten. Um Ihren Einrahmungswünschen gerecht werden zu können, bitten wir Sie einfach mit Ihrem Bild vorbei zu kommen um eine individuelle und ihren Erwartungen entsprechende Lösung zu finden, die wir dann in unserer eigenen Einrahmungswerkstatt umsetzen können.

Das Team vom Fotostudio Behrens freut sich auf Sie!